Sie befinden sich auf: >Behindertenhilfe >Region Idstein >Wohnen  > Stationär begleitetes Wohnen

Stationär begleitetes Wohnen

Das Stationär Begleitete Wohnen mit derzeit sechs Plätzen stellt eine Zwischenstufe der Betreuungsintensität des Stationären Wohnens und der weitgehenden Selbstständigkeit des Betreuten Wohnens dar.

In dieser Wohnform leben Klienten, die auf Dauer in das Betreute Wohnen wechseln möchten und die dafür notwendige Vorbereitungsphase durchlaufen. Hier leben aber auch Klienten, die - etwa aus Altersgründen - nicht mehr im Betreuten Wohnen bleiben können und in dieser Wohnform die angemessene Unterstützung finden.

Es kann sich aber auch herausstellen, dass Klienten, die ins Betreute Wohnen wechseln wollten, sich im Stationär Begleiteten Wohnen optimal aufgehoben fühlen und deshalb dauerhaft in dieser Wohnform leben. 

Die pädagogische Dienstleistung erfolgt in Form einer zugehenden Betreuung, d.h. es besteht im Gegensatz zu anderen klassischen stationären Wohnformen kein "Vollversorgungscharakter". In Vorbereitung zum Betreuten Wohnen werden überwiegend individuelle Termine mit den Bewohnern vereinbart und ausgestaltet. Unabhängig davon wird eine Kernpräsenz des Personals im Setting gewährleistet.

Die Betreuung im Stationär begleiteten Wohnen erfolgt in einem Reihenmittelhaus in einer 4er WG sowie in einer barrierefreien Zweizimmerwohnung im Idsteiner Kern, wo Bewohner mit einem zusätzlichen körperlichen Handicap betreut werden können.

Kontakt Stationär begleitetes Wohnen:
Leitung: Torsten Scholl
Grunerstr. 72
65510 Idstein
Tel: 06126 - 229 507
Fax: 06126 - 229 06 38
torsten.scholl(at)vitos-teilhabe.de