Sie befinden sich auf: >Behindertenhilfe >Region Riedstadt >Wohnen > Stationär begleitetes Wohnen

Stationär begleitetes Wohnen

Das stationär begleitete Wohnen ist ein stationäres Wohnangebot für Menschen mit geistiger Behinderung. Es fördert gezielt die Selbständigkeit und Selbstbestimmung der Bewohner, die in allen Belangen des täglichen Lebens durch unsere Mitarbeiter unterstützt und beraten werden.

Ziel des stationär begleiteten Wohnens ist es, vorhandene Fähigkeiten und Ressourcen der Bewohner zu stärken, zu aktivieren und auszubauen, um eine weitestgehende Unabhängigkeit von professionellen Hilfen zu ermöglichen. Soweit möglich, soll ein Übergang in das ambulant betreute Wohnen vorbereitet werden.

Stationär begleitetes Wohnen bieten wir in unserer Wohnstätte Erfelden an. Im zweiten Obergeschoss des Hauses, das barrierefrei über einen Aufzug erreichbar ist, stehen hierfür 5 Plätze in großen Einzelzimmern, mit direktem Zugang zur Dachterrasse, zur Verfügung. Darüber hinaus können die Bewohner eine große Küche mit Essbereich und ein Wohnzimmer gemeinsam nutzen.

Die Betreuung erfolgt durch Mitarbeiter der beiden Wohngruppen im Erdgeschoss und ersten Obergeschoss. Beide Wohngruppen sind rund um die Uhr besetzt. Von den Bewohnern des stationär begleiteten Wohnens kann so jederzeit Hilfe und Unterstützung angefordert werden. Die Betreuung im stationär begleiteten Wohnen erfolgt stundenweise und gezielt im Rahmen der gemeinsam mit den Bewohnern vereinbarten Betreuungspläne.

Tagsüber besuchen unsere Bewohner die Werkstatt für behinderte Menschen in Biebesheim.

Kontakt Stationär begleitetes Wohnen in der Wohnstätte Erfelden:
Wilhelm-Leuschner-Str. 30
64560 Riedstadt-Erfelden
Telefon: 06158- 822100
Leitung: Andreas Volke
andreas.volke(at)vitos-teilhabe.de