Sie befinden sich auf: >Jugendhilfe >Ambulante Angebote > Elternkonflikttraining

Elternkonflikttraining

Neutralität, Unparteilichkeit und Raum für konstruktive Gespräche – das alles bietet das Angebot der Vitos Jugendhilfe in ihrem ambulanten Angebot „ Elternkonflikttraining“. Nötig machen es oft anhaltende Elternkonflikte bei Trennung und Scheidung. Nicht selten führen eskalierende Krisen zur außerhäuslichen Unterbringung von Kindern durch die Jugendhilfe.

Das hessenweit einzigartige Elternkonflikttraining versteht sich als spezifisches Mediationsverfahren mit dem Schwerpunkt auf Konfliktvermeidungs- und Lösungsstrategien. Im Fokus des Trainings stehen besonders die möglichen Auswirkungen der Konflikte auf das Kind. Voraussetzung für die Durchführung des Angebotes ist die grundsätzliche Bereitschaft der Eltern zur Mitarbeit. Zudem darf keine akute Kindswohlgefährdung bestehen.

Zur Durchführung des Elternkonflikttrainings werden verschiedene systemische Methoden angewandt: Skulptur Arbeit, Stellvertreter- oder Spiegelungstechniken, Nähe- und Distanzübungen oder das Sichtbarmachen von „Herrschen“ und „Beherrscht werden“. Unterstützend können auch bildgebende Verfahren eingesetzt werden.